Alopecosa_cuneata_höfer.JPG

Spinnen

Spinnen

Hier finden Sie eine Übersicht an Steckbriefen zu einigen Spinnenarten. Dabei handelt es sich um Arten aus der Region, die für die im Projekt untersuchten Stadtwiesen typisch sind. Insgesamt sind in Deutschland rund 1000 Spinnenarten nachgewiesen. In einer Stadt wie Aachen kann man durchaus mit 150-250 Arten rechnen, die Gebäude, öffentliche Grünflächen und Gärten besiedeln.

Wolfspinnen (Lycosidae)

Im Folgenden finden sie eine Zusammenstellung von auf Aachener Wiesen häufigen Wolfspinnen (Lycosidae), einer Famile von Spinnen die meist am Boden und ohne Fangnetz Jagd auf Insekten und andere Spinnentiere macht.

Pardosa_pullata_höfer.jpg

Pardosa pullata

Pardosa_tenuipes_w_Aachen_06_06_19.jpg

Pardosa tenuipes

Xysticus_kochi_3_Weibchen_Lauerhaltung.jpg

Xysticus kochi

Misumena vatia_Thomisidae_Misumena_vatia_DSC_2278_Höfer_edited.jpg

Misumena vatia

Xysticus_acerbus_Höfer.jpg

Xysticus acerbus

Krabbenspinnen (Thomisidae)

Im Folgenden finden sie eine Zusammenstellung von in Aachener Wiesen häufigen Krabbenspinnen (Thomisidae), auf Pflanzen und Blüten sitzenden Lauerjägern, die sich auch seitlich, ähnlich wie Krabben, fortbewegen können.

Andere Spinnenfamilien

Neben den Krabbenspinnen und Wolfspinnen gibt es noch eine ganze Reihe anderer Arten aus den verschiedensten Familien, die auf den Aachener Stadtwiesen vorkommen. Diese sollen hier vorgestellt werden. Darunter sind Kugelspinnen (Theridiidae), Radnetzspinnen (Araneidae), Jagdspinnen (Pisauridae) und Zwergspinnen (Linyphiidae).